Konzept (Auszug)

Als Träger der freien, privaten Jugendhilfe leistet der Hof Kremper Au einen Beitrag zur Verwirklichung der Rechte junger Menschen auf Förderung ihrer Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit.
Der Hof Kremper Au ist politisch und konfessionell unabhängig.

Die Einrichtung befindet sich auf einem 38.000 qm großen Grundstück. Das Haupthaus aus dem Jahre 1909 wurde 2017/2018 modernisiert und bietet auf fast 400 qm Platz für eine Gruppe von bis zu 12 Kindern und Jugendlichen.
Das Grundstück umfasst außerdem Weideflächen, Spielplatz, Stallungen, Reitplatz, Obstwiese und Gartenfläche.

Aufgenommen und betreut werden momentan bis zu 10 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in ihrer Herkunftsfamilie verbleiben können oder wollen. Oft geht der Entscheidung des Jugendamtes eine familiäre Entwicklungsgeschichte voraus, die für das Kind / den Jugendlichen verbunden ist mit langfristigen Erziehungsdefiziten, Bindungs- und Beziehungsstörungen, traumatischen Erlebnissen oder anderen Störungen und / oder Belastungen, in deren Folge eine gesunde und stabile Persönlichkeitsentwicklung behindert oder gefährdet ist.
Alle Veränderungsprozesse werden gemeinsam mit dem zuständigen Jugendamt und unter Einbeziehung der Personensorgeberechtigten von uns begleitet.

Nicht aufgenommen werden können Kinder und Jugendliche mit akuten kinder- und jugendpsychiatrischen Erkrankungen oder akuter Suizidalität sowie jugendliche Intensivtäter mit Straftaten nach dem Strafgesetzbuch und junge Menschen mit einer starken körperlichen Behinderung.

Unser Leitbild ist die familienähnliche Gemeinschaft, in der alle Belange besprochen werden, so dass Initiative und Verantwortlichkeit gefördert werden. Ein geregelter Tagesablauf als stabiles Gerüst bietet vor allem Kindern Halt und schafft Vertrauen.
Die Betreuungsarbeit wird von pädagogischem Fachpersonal übernommen.

Eine zentrale Stellung in unserer Erziehungsarbeit nehmen unsere Tiere ein. Sie bieten immer wieder Anlass zur Freude, beruhigen und trösten die Kinder und erleichtern die Beziehung. Sie fördern das Wohlbefinden und die Stimmung. Darüber hinaus bietet unsere artgerechte Haltung der Tiere für die Kinder ein wertvolles Lern- und Arbeitsfeld. Wir sind mit und wegen der Tiere viel in der Natur unterwegs, was unter anderem der Gesundheit zu Gute kommt.

 

Unser vollständiges Konzept stellen wir in Kürze als PDF-Download zur Einsicht zur Verfügung.